zur Startseite
AktuellesWir über unsFür ElternEhrenamtSpende

Kinder ohne Deutschkenntnisse

Nicht nur für das einzelne Kind ist es furchbar, weder etwas zu verstehen, noch sich mitteilen zu können. Ebenso schlimm ist es für den Lehrer einer solchen Klasse, der allen gerecht werden soll. Und auch die Klassenkameraden verzweifeln, wenn immer wieder gestoppt werden muss, weil einer nichts versteht. - Nicht zu vergessen die ersten Wochen, in denen manches Kind, das nichts versteht und völlig fremd und allein ist, fast nur weint.

Die staatlichen Eingangsklassen für solche Kinder gibt es nur in den Städten. Der Weg ist für kleine Grundschüler viel zu weit. Neben unseren angestellten Förderkräften, die in den ersten Wochen oft von den Lehrern genau neben solche Kinder gesetzt werden, bieten die Nersinger Schulen nun einen wöchentlichen Deutschkurs während der Schuzeit an. Die Kinder aus allen drei Schulen werden dafür zusammengenommen. Ein Schulbus fährt sie zum Kurs. Derzeit sind es allein in Nersingen 11 Kinder, die noch nicht genug Deutsch sprechen. Die Alphabethisierung ist dann erst der zweite Schritt.

Der Förderverein Chance auf Bildung - Zeit für Kinder stellt das Geld für diese Kurse zur Verfügung, die die Schulen somit einkaufen können. Seit Anfang Januar läft das Projekt nun. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und der bereits sehr unterschiedlichen Kenntnisse wird der Kurs baldsogar schon  geteilt werden.

Aktuelle MeldungenAktuelle ProjektePresseberichteJahresberichteStellenanzeigen
Kontakt   Datenschutz   Impressum
Aktuelle MeldungenArchiv 2019Archiv 2018Archiv 2017Archiv 2016Archiv 2015Archiv 2014Archiv 2013Archiv 2012Archiv 2011Archiv 2010
 
Aktuelle Projekte
 
Presseberichte
 
Jahresberichte
 
Stellenanzeigen
 

Bürgerstimmen

"Beeindruckend für Vorbilder! Ihre Arbeit zeigt, dass sie alles Wichtige über das Lernen und ein gesundes Leben bereits wissen: Die Gemeinschaft des Vereins ermöglicht Kindern und Erwachsenen autonomes Handeln und Erfahrung von Machbarkeit in Erfolgen.

Die gemeinsame Zeit, individuelle Zuwendung, Achtsamkeit auf Bedürfnisse, die das Leben in verschiedenen Phasen diktiert und manchmal sehr besonders herausfordert sind hier Umgebungen zum Gedeihen und Wachstum in Würde!

Von Ihnen können wir alle lernen. Danke, dass ich Ihr Engagement erfahren darf!"
 
Dr. Beata Williams
Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie
 
 
 
 

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH
 
››› zu allen Sponsoren